Firmengeschichte

 

       
2016

Wiederholungsaudit Zertifiziert nach ISO 9001:2015

 
       
2012

Anschaffung einer modernen CAD-Anlage sowie Schulung der Mitarbeiter

 
   
       
2011

Vierte Teilnahme auf der Fakuma Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen. Auf neuem Messestand.

 

   
       
2009

Umfirmierung von JAUCH-PLASTIC OHG in JAUCH-PLASTIC GmbH & Co. KG

 
   
       
2008

Installation einer modernen, energiesparenden Trockenluft- Trocknungs- und Granulatförderanlage

 

   
2007  

Kauf einer zyklengesteuerten Präzisionsdrehmaschine für den flexiblen Einsatz im Formenbau

       
   
       
2007

Bau einer Überdachung der Garageneinfahrt sowie Erwerb eines Anhängers mit Tandemachse

 

   
2006  

 

Installation einer Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des Produktionsgebäudes

       
2006
Aussteller auf der FAKUMA - Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung
www.fakuma-messe.de
in Friedrichshafen
vom 17. - 21. Oktober 2006
auf dem Gemeinschaftsstand des Wvib - Wirtschaftsverband in Baden.

       
2005

Anschaffung einer Arburg Allrounder 630 S 2500-1300 Spritzgießmaschine


Werkzeugschließkraft 2500 kN, Teilegewicht bis 600 Gramm (bisher nur 250 g möglich)

 

2004

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 durch TÜV Südwest

 

2003

 

Kauf einer 3D CNC-Koordinatenmeßmaschine

       
2001

Umfirmierung in JAUCH-PLASTIC OHG
Aufnahme von Elmar Jauch in die Geschäftsführung als Mitinhaber

 

1999

Einführung des Drahterodierens mit einer Agiecut AB 200 D Erodiermaschine

 

1994

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002 durch TÜV Südwest

Patenterteilung: Entwicklung einer umspritzten feuchtigkeitsdichten Wickelspule mit Zugentlastung des Anschlußkabels und Verfahren zu deren Herstellung (z.B. für Steuerung von KfZ-Stoßdämpfern)

 

1990

Ausbau und Erweiterung der Abteilung Erodiertechnik
Neue Senkerodiermaschine Maho-Hansen

 

1989

Einstieg in die CNC-Technik mit einer CNC-gesteuerten Universal Werkzeugfräsmaschine UWF 851 Hermle GmbH Gosheim

 

1987

Anschaffung einer Heißprägemaschine zum Bedrucken von Kunststoffteilen

 

1980  

Betriebserweiterung auf ca. 1500 m² moderne Produktions- und Verwaltungsräume (im Bild oben rechts)


Entwicklung zu einem namhaften Zulieferer

       

1978

Einführung der Erodiertechnik mit einer Charmille Senkerodiermaschine

 

1976

Änderung der Firmierung und Sitzbezeichnung in JAUCH-PLASTIC, Wilfried Jauch Kunststoffverarbeitung und Formenbau, Villingen-Schwenningen, Stadtbezirk Obereschach

 

1969

Übernahme der Firma durch Wilfried Jauch als Alleininhaber

 

1967

Bau eines neuen Betriebsgebäudes (im Bild hinten) in unmittelbarer Nähe der früheren Betriebsräume im Wohnhaus von Wilfried Jauch (im Bild vorne links).

Gleichzeitig mit dem Einzug in den Neubau Erweiterung der Abteilungen Formenbau und Spritzerei und Ausstattung mit modernsten Werkzeugmaschinen bzw. Spritzgußautomaten

 

   
1964

Gründung der Firma Jauch & Beisheim Kunststoffverarbeitung und Formenbau in Obereschach, Freithof 14